Tauwetter in Nahost?
Dass Saudi-Arabien nicht gerade der engste Freund Israels ist, zeigte sich in den vergangenen Jahrzehnten verschiedentlich. Umso überraschender ist, dass ein saudisches Zentrum drei israelische Universitäten zu den zehn weltweit besten rechnet.
«Er existiert schon lange»
Der israelische Geschichtsprofessor Ken Spiro spricht von einem archäologischen Hinweis auf die jüdische Durchquerung des Schilfmeeres. Es handelt sich um alte ägyptische Wandmalereien.
Wissen aus zweiter Hand
«Viele Leute haben noch nie längere Abschnitte der Bibel gelesen.» Dies erklärt Dr. Ruth Perrin, die sich seit Jahren auf die Jüngerschaft und das Formen von Leitern unter junger Erwachsenen konzentriert hat.
Studie «Generation What?»
Junge Menschen in Europa sind misstrauisch gegenüber den Kirchen. Durchschnittlich 58 Prozent der jungen Menschen vertrauen den christlichen Kirchen und anderen Religionsgemeinschaften nicht.
Biblische Darstellung bestätigt
Eine neue archäologische Entdeckung bestätigt die biblische Darstellung des Reichtums von König Salomo. Untersuchter Eselsmist zeigt, dass in dieser Zeit Kupferminen genutzt worden waren, die Wohlstand brachten.
«SelFly» für das Selfie 2.0
Man will ein Selfie mit mehreren Leuten auf dem Bild schiessen und dann ist der Arm zu kurz. Ein nicht zu unterschätzendes Problem heutiger Teenager und der modernen Gesellschaft generell.
Umfrage zur Weltanschauung
Wie biblisch wird die Welt von Christen interpretiert? Und wie viele der biblischen Wahrheiten glauben Christen wirklich? Dem ging das Amerikanische Institut für Kultur und Glaube (American Culture & Faith Institute, ACFI) in einer Umfrage nach.
Der «Schöpfungsknall»
Sie ist eine gläubige Frau und zugleich Wissenschaftsprofessorin und Raketenforscherin. Als Vorsitzende der American Scientific Affiliation bemüht sich Leslie Wickman, Menschen aus Wissenschaft und Glauben miteinander zu verbinden.
Nach 2700 Jahren
Der Iran ist ein eher untypischer Ort, an dem die Gebeine zweier der beliebtesten Helden Israels ruhen. Es handelt sich um die Grabstätten von Esther und ihrem Onkel Mordechai. Die beiden retteten damals Israel.
Fish-River-Canyon
Bei der Entstehung des Fish-River-Canyon in Namibia sowie bei anderen stark eingeschnittenen Tälern wird oft von einem Langzeit-Szenario ausgegangen. Möglich ist aber auch ein Kurzzeit-Rahmen durch den Bruch einer Naturbarriere.

Werbung