Mutter auf Umwegen
Rebecca Barrack hat nicht geplant, Mutter zu sein. Als sie es dann mit einem Mal doch möchte, gibt es Schwierigkeiten. Nichts läuft nach Plan. Und so lernt sie, ihre Vorstellungen in Gottes Hand zu legen und auf seinen Plan zu vertrauen.
Ein Grabenkampf
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der Mittellandzeitung suggeriert das, und er erfordert Widerspruch.
Nach der Scheidung
Regine und Christoph Schmutz sind beide in ihrer ersten Ehe gescheitert. Im Kurs «lieben – scheitern – leben» konnten sie die Enttäuschung und den Schmerz aufarbeiten. Sie haben erlebt, wie Gott ihnen eine zweite Chance gab.
Kinder- und Elternkonferenz
Wie erklärt man Kindern den dreieinigen Gott? Und wie richtet sich die ganze Familie gemeinsam auf Gott aus? Um diese Fragen drehten sich die Kinder- und die Elternkonferenz der Stiftung Schleife in Winterthur vom 10. bis 12. Mai 2018.
Kinder schlagen?
Eltern erziehen ihre Kinder. Mal mit, mal ohne Konzept. Mal mit mehr, mal mit weniger Liebe. Mal mit mehr, mal mit weniger Gewalt. Wenn sie dann noch als Christen auf der Suche nach biblischen Leitlinien sind, erhalten sie nicht nur gute Ratschläge.
Margrit Stamm ermutigt
Die Erziehungswissenschafterin und Psychologin Prof. Margrit Stamm wendet sich entschieden gegen moderne Dogmen in der Erziehung und fordert stattdessen die Eltern auf, sich von Leistungsdruck und Angstkultur zu befreien und Gelassenheit zu üben.
Familien-Aufsteller 7
Bei Gott gibt es täglich neues Zutrauen. Davon leben wir, als Eltern und als Kinder. «Weide meine Schafe!», sagt Jesus zu Petrus, nachdem dieser ihn nicht nur bei der ersten, sondern auch bei der zweiten und dritten Gelegenheit verraten hat.
Laut Studien
Laut neuen Studien erfüllt eine Ehe stärker als Zusammenleben, berichtet eine US-Zeitung. Dies weil die Verbundenheit durch eine solche Zusage noch tiefer gehe. Ein Kommentator hält fest, dass die Heirat die biblische Perspektive widerspiegle.
FASD-Syndrom
Alkoholkonsum in der Schwangerschaft bringt für die betroffenen Kinder schwerwiegende Schädigungen mit sich, unter denen sie lebenslang leiden. Warum dem Ehepaar Thiemann die Aufklärung über das Fetale Alkohol-Syndrom besonders am Herzen liegt.
Familien-Aufsteller 6
Kann und soll man mit Kindern über den Tod sprechen? Und, wenn ja, wie macht man das?

Werbung

Livenet Service