Hier finden Leute Sinn
Der Mitgründer von Facebook, Mark Zuckerberg (33) hat erklärt, er hoffe, die populäre soziale Plattform in eine «Art Kirche» umzugestalten – ein Ort, wo die Benutzer «gemeinsam Grosses tun und ihre Gemeinschaft zum Besseren hin verändern».
Kirche als Innovationsträgerin?
Simon Egli ist Leiter IT/Web Development beim ICF Zürich und verantwortlich für «Digital Transformation». Für ihn hat die Kirche im digitalen Zeitalter nicht nur Perspektive, sie könnte sogar Innovationsträgerin sein.
Zeit für eine digitale Reformation
Längst ist das Internet für die meisten Menschen normaler Bestandteil ihres täglichen Lebens. Doch Kirche und Co. tun sich teilweise noch schwer mit der Präsenz im World Wide Web. Welche Ängste hindern sie? Welche Chancen bieten sich?
«Mini Gschicht mit Gott»
Seit zehn Jahren ist das Online-Angebot Gottkennen.ch in der Schweiz verfügbar. Dies wird am 20. Mai 2017 gefeiert. In den letzten zehn Jahren hat Gottkennen.ch Tausenden postmodernen Gottsuchern die Möglichkeit gegeben, Fragen anzubringen.
Die Dosis ist entscheidend
Internet, Fernsehen und Radio liefern Nachrichten zu jeder Zeit. Diese sind meist negativ und belasten. Ist es also sinnvoll sich jeden Tag mit Nachrichten zu beschäftigen?
«Gesunde Rebellion»
Gemeinsam für Jesus, das ist das Motto des neuen YouTube-Kanals, auf dem junge Blogger Spaniens gemeinsam Aktuelles zum Glauben thematisieren. Hinter dem Projekt steht die Spanische Evangelische Allianz und Protestante Digital.
Studie unter Eltern
Nur ein Fünftel aller Eltern sieht die Nutzung von Smartphones und sozialen Medien durch ihre Kinder ohne Bedenken. Alle anderen machen sich laut einer neuen Studie Sorgen.
Exorzismus im SRF
«Der Teufel ist kein Relikt aus der Vergangenheit», sagt der Papst. Die Zahl der Menschen, die Dämonen austreiben lassen wollen, steigt. Im Live-Gespräch mit der «Rundschau» berichtete Heilsarmee-Pastor Beat Schulthess über den Befreiungsdienst.
Digitalisierter Glaube
Von der Digitalisierung unserer Welt ist jeder betroffen, auch jeder Christ. Schon lange hat die YouVersion auf Smartphones und Tablets in den Gottesdienst Einzug gehalten. Gut oder schlecht? Der Brite Pete Phillips hat interessante Schlüsse gezogen.
«Bible Energy»-App
Traditionell ist der Bibellesebund bekannt für seine Zeitschriften, die Gedankenanstösse und Erklärungen zu Bibeltexten geben. Nun kann diese Begleitung auch bequem per Smartphone genutzt werden. Dies mit der «Bible Energy»-App.

RATGEBER

Berufung finden Der Weg führt über die Selbsterkenntnis
Beruf statt Job: Wie Sie beruflich und privat Ihren ganz persönlichen Sinn im Leben aufspüren....

Werbung