Wie christlich ist Europa?
Wie christlich ist Europa? Wie soll sich die Schweiz im Blick auf die Europäische Union positionieren? Was können Christen dazu leisten? Fragen, denen sich das christliche Magazin INSIST gestellt hat.
Von guten und bösen Mauern
Gerne wird Israels Mauer- und Zaunanlage als «Apartheid-Mauer» bezeichnet. Nun hat der Libanon ebenfalls eine Mauer inklusive Wachtürmen errichtet und die Türkei arbeitet ebenso an einer (290 von 511 Kilometern sind soeben fertiggestellt worden).
Wo sind die Medienberichte?
Tausende Araber aus umliegenden Ländern werden in israelischen Krankenhäusern geheilt. Doch in Leitmedien wie «CNN» und auf anderen grossen Kanälen findet dieses Thema nicht statt.
Glas halb voll
Das russische Aussenministerium schockiert die Welt, indem es West-Jerusalem als Hauptstadt Israels betrachtet. Das Ministerium zeigte sich «tief besorgt» über den Konflikt zwischen Israel und den Arabern.
Vor dem Referendum
Sollen türkische Christen zu Geiseln Erdogans für das Wohlverhalten von Amerika und Europa gegenüber Muslimen werden? Präsident Erdogans Andeutungen und Ässerungen seines Vize lassen darauf schliessen.
Studie unter Eltern
Nur ein Fünftel aller Eltern sieht die Nutzung von Smartphones und sozialen Medien durch ihre Kinder ohne Bedenken. Alle anderen machen sich laut einer neuen Studie Sorgen.
Warsi über London-Attentäter
Die bekannte frühere britische Ministerin für Glaubensfragen, Sayeeda Warsi, hat im Fall des Attentäters von Westminster jetzt vor vorschnellen Verallgemeinerungen gewarnt. Khalid Masood sei bereits gewalttätig gewesen, bevor er Muslim wurde.
Barmherzigkeit vs. politisches Engagement
Viele Kirchen und Gemeinden engagieren sich weiterhin stark für Flüchtlinge in ihrer Umgebung. Wenn der eine oder die andere keine Anerkennung erhält, steht oftmals die Frage nach einem Kirchenasyl im Raum. Aber wie sinnvoll ist es überhaupt?
Zwang zur Selbstdarstellung?
Wie können Christen ihren Glauben im Internet leben? Darum ging es bei einer Veranstaltung im Rahmen des Dynamissio-Kongresses in Berlin. Der Medienethiker Thomas Zeilinger kritisierte den Zwang zur Selbstdarstellung in den sozialen Medien.
Miss North Dakota
Miss North Dakota Macy Christianson nutzt ihre Plattform, um für das ungeborene Leben einzustehen. Kürzlich sprach sie vor dem Senat ihres US-Bundesstaats über ihr Wirken.

Werbung