Videoclip zu legendärem Dialog
Der Dialog über das Böse, der zwischen einem älteren Professoren und dem jungen Albert Einstein vor versammelter Klasse stattgefunden haben soll, ist legendär. Inzwischen kursiert er auch als Video im Internet.
Schriftsteller und Mathematiker Eugen Ruge
Wer genau hinschaut, kann Gott erkennen. So steht das in der Bibel und so sieht das auch der Mathematiker und Bestseller-Autor Eugen Ruge. Er sagt sogar, es mache keinen Sinn, nicht an Gott zu glauben – auch wenn sein Glaube nicht klar definiert ist.
Die Bibel hat doch recht
Die Bibel sei unglaubwürdig, weil es darin viele Widersprüche gebe – lautet eine oft gehörte Meinung. Ein Beispiel ist bis heute, dass der Hase in der Bibel als Wiederkäuer bezeichnet wird, obschon er dies gar nicht sei.
Glaube und Wissenschaft
Immer wieder einmal betonen Christen, dass Gott sich beweisen lasse. Und immer wieder einmal antworten Atheisten, dass für sie Gottes Nicht-Existenz bewiesen sei. Beides ist Humbug!
Populär-Wissenschaftler Kaku
Michio Kaku, einer der bekanntesten Physiker in den USA, sagt, dass es klare wissenschaftliche Hinweise auf die Existenz Gottes gibt. Dazu entwickelte er eine hochkomplexe Theorie, die auf Tachyonen gründet.
Der «Stern» von Bethlehem
In der Bibel ist von einer leuchtenden Himmelserscheinung die Rede, welche den Besuchern aus Asien den Weg gewiesen hatte. Heute wird dies oft als «Stern von Bethlehem» bezeichnet. Doch nach heutiger Berechnung könnte der Jupiter gemeint sein...
Glaube und Naturwissenschaft
Der Christ und ETH-Astrophysiker Prof. Dr. Arnold Benz bietet mit seinen Thesen eine tragfähige kommunikative Plattform zum Brückenschlag zwischen physikalischer Kosmologie und Schöpfungsglaube. Theologe Walter Gut hat sich mit ihnen befasst.
Oxford-Professor John Lennox
Der britische Mathematiker John Lennox hat in Marburg erklärt, aus welchem Grund Atheisten nicht an Gott glauben – und wie Christen argumentieren können. «Es gibt keinen Widerspruch zwischen Wissenschaft und Glaube», sagte er.
Adam und Eva
Die Molekular-Genetikerin Georgia Purdom veröffentlicht in diesen Tagen eine Dokumentation, welche die biblische Geschichte von Adam und Eva belegt. Laut ihr sind alle Menschen genealogisch auf ein Ursprungspaar zurückzuführen.
Verse aus dem Leviticus
Dank 3D-Technik konnten israelische Wissenschaftler eine verkohlte, 1'500 Jahre alte Schriftrolle lesen. Es ist nach den Qumran-Rollen der älteste Bibel-Text, der aufgetaucht ist.

RATGEBER

«Lehre mich bedenken» Weil das Leben so kurz ist…
…müssen wir es gut nutzen, ausnutzen, Ressourcen weise einsetzen. Aber wie? Was ist weise? Die...

Werbung