Local Shared Ministry
Mit Local Shared Ministry (LSM) sowie Mixed Economy werden in Neuseeland Landgemeinden ohne Pfarrer und mit wenig Geld wieder zu attraktiven und florierenden Kirchgemeinden. Prof. Ralph Kunz erklärte in Winterthur, wie das funktioniert.
Durch gegensätzlichen Ansatz
Es ist ein ehrgeiziges Ziel, dass sich «Vision 5:9» da gesetzt hat. Das Netzwerk, das aus 180 Missionsorganisationen weltweit besteht, möchte bis zum Jahr 2025 die restliche muslimische Welt mit dem Evangelium von Jesus erreichen.
Weihnachtsmarkt im November
Am kommenden Montag öffnet der Weihnachtsmarkt im deutschen Bremerhaven seine Tore, so früh wie kaum ein anderer Weihnachtsmarkt. Dieser Beginn, bereits in der Woche vor dem Ewigkeitssonntag, rief die Christen in der Region auf den Plan.
Christliche soziale Arbeit
Christliche Sozialarbeit hat in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Projekte realisiert und Impulse vermittelt. An der 25-Jahrfeier des icp wurde aber auch die Zukunft ins Visier genommen.
Mündiges Christsein
Die Heilsarmee Huttwil lebt eine Kultur der Offenheit und Ehrlichkeit. Ihre Mitglieder verstehen sich als lebendiger Teil der Gemeinde und werden zu einem mündigen Christsein im Alltag ermutigt. Gemeindeleiter Matthias Stalder im Interview.
geistlich.emotional.reifen.
Die Konferenz «geistlich.emotional.reifen.» Anfang November 2017 auf dem Chrischona-Campus erlebten rund 630 Christen mit Führungsverantwortung als einen persönlichen Leitungskongress. Hauptanteil daran hatten die Referenten Pete und Geri Scazzero.
Leute aus 20 Nationen kommen
Vor etwas mehr als einem Jahr entstanden, stösst die «Internationale Kirche Thurgau» auf grosses Interesse. Leute aus mittlerweile rund zwanzig Nationen besuchen die Gottesdienste in der Chrischona Frauenfeld.
Theologen ziehen Bilanz
Alle Jahre wieder – besonders nach dem Reformationsjubiläum – ziehen Theologen und prominente Christen Bilanz und stellen fest: Die Kirche ist nicht so, wie sie sein sollte. Und sie haben recht damit. Trotzdem verdient Kirche nicht nur Kritik.
«Ich bin nicht der Geeignete»
Der Vater von Wadestrant Jean-Baptiste war Voodoo-Priester. Als Wadestrant den Voodoo verliess, wurde er von seinem eigenen Vater verfolgt und ins Krankenhaus geprügelt. Er tauchte unter, doch damit war die Geschichte lange nicht zu Ende…
Als Lehrer Jesus dienen
Men Reinalter ist seit zehn Jahren Schulleiter der Unica-Schule in Liestal. Damit wurde sein Wunsch erfüllt, dass sich sein Beruf mit seinem Glauben verschmelzt.

RATGEBER

Warum lässt Gott das zu? Wie man Kindern Leid erklärt
Naturkatastrophen, Schicksalsschläge, Terror, Krankheit. Wie kann ein liebender Gott all das...

Werbung

Livenet Service