Ist Moral relativ oder nicht?
Viele würden zwar sagen, wegen dem Bösen in der Welt nicht an Gott glauben zu können. Doch gerade hier beginnt der Widerspruch, glaubt Pastor David Robertson aus Schottland. Er glaube nicht, dass Moral relativ ist.
Videoclip zu legendärem Dialog
Der Dialog über das Böse, der zwischen einem älteren Professoren und dem jungen Albert Einstein vor versammelter Klasse stattgefunden haben soll, ist legendär. Inzwischen kursiert er auch als Video im Internet.
Was selbst Jesus nicht weiss
Die Astrologen schlagen wieder zu – und gerade Alarm. Am 23. September wird es nach ihren Berechnungen eine Konstellation der Gestirne geben, die nur alle 7000 Jahre einmal auftritt. Auch in der Bibel ist von «Zeichen am Himmel» die Rede.
«Es braucht zwei Bekehrungen»
In einem Interview mit dem Chrischona Panorama hat der indische Philosoph und Theologe Vishal Mangalwadi dem Westen vorgeworfen, seine eigenen Fundamente zu zerstören. Der Bieler Theologe Walter Dürr nimmt dazu Stellung.
Schriftsteller und Mathematiker Eugen Ruge
Wer genau hinschaut, kann Gott erkennen. So steht das in der Bibel und so sieht das auch der Mathematiker und Bestseller-Autor Eugen Ruge. Er sagt sogar, es mache keinen Sinn, nicht an Gott zu glauben – auch wenn sein Glaube nicht klar definiert ist.
Apokalypse aus anderer Sicht
Die Offenbarung des Johannes enthält verstörende Texte, die viele Christen irritieren. Für sie eröffnet der mennonitische Theologe Claude Baecher eine neue Perspektive.
«Ich bin Protestant»
Frank A. Meyer hat zu allem eine profilierte Meinung, auch zu Kirche, Glaube und Religion. In einem Interview erklärt er sich zudem als Ökumene-Gegner und begründet die Erfolglosigkeit des Islams.
Theologieprofessor Yong
Welche Relevanz haben Karfreitag, Ostern und Pfingsten für uns? Wir fragten Amos Yong. Der Professor für Theologie und Mission am Fuller Seminary in Pasadena ist im Juni Gastreferent an den Studientagen in Fribourg.
Spekulation vs. Aktion
Am Palmsonntag sind bei erneuten Anschlägen auf Kirchen in Ägypten viele Christen getötet und verletzt worden. Warum hat Gott diese Anschläge nicht verhindert? Es wäre doch leicht für ihn gewesen… Gedanken dazu von Autor Jim Denison.
Death Café
In Deutschland sind sie ein kleiner Trend: Cafés, in denen sich Menschen treffen, um über den Tod zu sprechen. Ein ehemaliger Pastor war beim ersten «Death Café» in Hamburg dabei. Er hält es für eine sinnvolle Ergänzung zum Kirchenangebot.

RATGEBER

Aus der Routine ausbrechen Wie ein Löwenzahn zwischen dem Asphalt
Sommerzeit ist Ferienzeit. Doch einmal aus den Ferien zurück, setzt schnell die Routine wieder ein...

Werbung