«A big bit of Jesus in my Life»

Popstar Lou Bega singt jetzt für Jesus

Sein Song «Mambo No. 5» war der Über-Hit des Sommers 1999. Lou Bega katapultierte sich an die Spitze diverser Charts und wurde mit Auszeichnungen überhäuft. Heute ist er entschiedener Nachfolger von Jesus. «Das ist besser als eine Grammy-Nominierung zu erhalten oder Fussballweltmeister zu werden.»

Zoom
Lou Bega
Weltweit verkaufte sich seine Single «Mambo No. 5» acht Millionen Mal. Dreifach-Platin in Deutschland und den USA und sogar Fünffach-Platin in Australien und Kanada. Der Deutsche mit einem ugandischen Vater und einer italienischen Mutter gehörte über Nacht zu den Überfliegern der Musikindustrie.

Heute ist er entschiedener Christ und sagt dazu: «Es ist weit besser als eine Grammy-Nominierung zu erlangen oder Fussballweltmeister zu werden oder was auch immer. Das hier ist einfach das einzig Wahre.»

In ständigem Gespräch mit Jesus

«Der grösste Unterschied in meinem Leben, in unserem Haushalt ist, dass der Heilige Geist bei uns ist», sagt Lou Bega. «Wenn wir frühstücken, wenn wir zu Bett gehen – er ist da. Wir sind im ständigen Gespräch mit dem Schöpfer des Universums. Das ist Jesus.» Sich zu Christus zu wenden sei das Grösste, was ein Mensch tun könne.

Bega wie der biblische Cornelius

Nachdem Lou Bega zu Christus gefunden hatte, suchte er jemand, der ihn und seine ganze Familie taufen würde, als nächster Schritt auf seinem Weg mit Jesus. «Viele Pastoren konnten das aber nicht einfach tun, man hätte lange warten müssen. Doch das ist nicht so wie Jesus es gemacht hat.» Bega kontaktierte Torben Søndergaard, den Gründer der Bewegung «The Last Reformation». Im gleichnamigen Film hatte er sich genau zu diesem Thema geäussert.

Torben reiste an und sagte, dass ihn das ganze an Cornelius aus der Apostelgeschichte erinnert, da Bega sich ebenfalls mit seinem ganzen Haushalt laufen liess. Bega über Cornelius: «Dort betete der ganze Haushalt und wurde auf einmal getauft.» Seine Taufe wurde auch gefilmt, «damit ich anderen Leuten, die am Materialismus hängen, im Ego und sonst in der Welt verhaftet sind, zeigen kann, dass es nur eine temporäre Welt ist. Jesus ist der einzige Weg, egal was die Welt dir auch anbietet.»

Bega in Film «The Last Reformation II»

Im Film «The Last Reformation II: The Life» («Die Letzte Reformation II: Das Leben») berichtet der Popstar Lou Bega über die ungeahnte Wende in seinem Leben. Die Kinopremiere erfolgt am 24. Februar 2018 im Kino Tuschinski in Amsterdam und weltweit veröffentlicht wird er am 31. März 2018 auf Youtube und DVD.

Zu sehen ist beispielsweise, wie Apostelgeschichte heute gelebt werden kann. Mit dabei ist auch die Szene, wie Lou Bega und seine gesamte Familie vom Heiligen Geist überwältigt und dann im Wasser getauft wird. Zum Thema:
Den Glauben von Lou Bega kennenlernen
Apostelgeschichte leben: Däne ruft zur «letzten Reformation»
Mit Blick auf die Ewigkeit: Der Pastor, der für den Grammy nominiert ist

Datum: 12.01.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / The Last Reformation

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Anzeige

Werbung

RATGEBER

Gute Vorsätze ... «Mehr Zeit für die Familie» - Aber wie?
Mehr als jeder Zweite möchte im neuen Jahr mehr Zeit für die Familie haben. Doch wie wird aus...

Werbung

Livenet Service