Dossier

Verfolgung.jetzt

Zoom
Aktion Verfolgung.jetzt
In den vergangenenen Jahren hat sich die Verfolgungssituation von Christen in einigen Ländern wesentlich verschärft. Die jährlich stattfindende Solidaritätsaktion Verfolgung.jetzt, die dieses Jahr am 10. Dezember 2016 in Bern, Zürich und Genf stattfand, gibt verfolgten Christen in der Öffentlichkeit eine Stimme – durch Strassenaktionen und einen Flashmob.

Christ verliert Wahlen
Obwohl Jakartas christlicher Gouverneur Basuki Tjahaja Purnama die erste Wahlrund im Februar gewann, verlor er jetzt gegen seinen muslimischen Kontrahenten. Christen aller Welt hatten für eine Wiederwahl gebetet.
Auszeichnung für Moore
Unerbittlich kämpft Johnnie Moore für verfolgte Christen. Selbstlos recherchierte er im Irak und schlug betreffend dem Islamischen Staat Alarm, ehe dieser im grossen Stil auf dem Radar erschien.
Druck auf Pakistan wächst
Zwei führende Senatoren haben im US-Senat eine Resolution eingebracht, in der Pakistan dringend aufgefordert wird, Asia Bibi freizulassen. Die Christin sitzt seit 2009 wegen angeblicher Verletzung der Blasphemie-Gesetze im Gefängnis.
Eigentümliche Auflage
Weil eine christliche Gemeinde in Indonesien vom Bürgermeister geschlossen worden war, hatten sich die Mitglieder vor dem Präsidenten-Palast zu ihren Gottesdiensten getroffen. Nun darf sie wieder in ihr Gebäude – unter einer Bedingung.
McDowell-Album für Verfolgte
Der Grammy-nominierte Sänger und Pastor William McDowell widmet sein Worship-Album den unterdrückten Christen. Auf dem Werk, das in diesen Tagen erscheint und bei dem Israel Houghton mitwirkt, lenkt er die Aufmerksamkeit auf die Glaubensverfolgten.
«In der falschen Zone»
Die Behörden haben den Abbruch von mindestens 25 Kirchengebäuden im Grossraum von Sudans Hauptstadt Khartum angeordnet. Angeblich liegen sie in falschen Zonen. Christliche Leiter sprechen von einer grösseren Aktion gegen das Christentum.
Christenverfolgung in Sri Lanka
In Sri Lanka haben radikale Buddhisten eine Kirche zerstört. Die Christen wollen ihren Gottesdienst nun unter einem Baum feiern. Ein Anwalt kritisiert den Umgang mit der in der Verfassung zugesagten Religionsfreiheit im Land.
Iran-Flüchtling Petrus
Vor ein paar Monaten erreichte Petrus die Schweiz. Er entwich schwierigen Umständen in seiner Heimat Iran. Von Jesus hatte er schon in Persien gehört, der Durchbruch ist ihm nun hier in der Schweiz gelungen.
Christen auf der Flucht
Die Sensibilität für die Situation der christlichen Flüchtlinge müsste endlich auch in den Köpfen der Menschen im Westen ankommen, findet eine CVP-Politikerin. Sie fragt nach den Gründen der mangelnden Betroffenheit...
Graham: «Aufruf zum Gebet»
Am ersten Tag der Gerichtsverhandlungen bestritt der christliche Gouverneur von Jakarta in Indonesien, Basuki Tjahaha Purnama, entschieden, den Islam beleidigt zu haben. Beobachter sehen die Anklage als einen Versuch, seine Wiederwahl zu verhindern.

Anzeige

Werbung

Werbung

Ratgeber

Innehalten und still sein Drei gute Gründe, mal die Klappe zu halten
Es ist so einfach, viel zu kommunizieren, Kommentare zu posten oder schnell zu antworten. Doch die...