Tori Kelly in Weihnachtsmusical

Sie ermutigt Kinder, Identität in Jesus zu finden

Zu Weihnachten erscheint das Animationsmusical «Sing 2». Mit von der Partie ist die christliche Sängerin Tori Kelly. Sie ermutigt die nächste Generation, die eigene Identität bei Jesus Christus zu finden.
Tori Kelly

Zu Weihnachten erscheint das Animationsmusical «Sing 2». Mit von der Partie ist die christliche Sängerin Tori Kelly. Sie ermutigt die nächste Generation, die eigene Identität bei Jesus Christus zu finden.

Für die Grammy-Preisträgerin Tori Kelly ist der Glaube nicht nur etwas, das sie sonntags praktiziert; er ist ein Teil von ihr, der sich auf jedes Projekt auswirkt, das sie in Angriff nimmt, und sie bei jedem Schritt an ihre von Gott gegebene Identität erinnert, sagt die 28-jährige Sängerin und Songwriterin. «Er war ein Teil meines Lebens, in meiner Kindheit, als ich aufwuchs. Aber dann, an einem bestimmten Punkt, wurde der Glaube sehr persönlich für mich.»

Tori Kelly wurde als Teenagerin mit YouTube-Videos bekannt, dann stand sie bei der neunten Staffel von American Idol auf der Bühne. Bei all ihren Stationen begleitet sie der Glaube und ist Teil von ihr. «Es ist nicht etwas, das ich erzwingen muss.»

An einem sicheren Ort

Im Laufe ihres Lebens habe ihr Psalm 91, Vers 4 immer besonderen Trost und Ermutigung gegeben. Der Vers lautet: «Wie ein Vogel seine Flügel über die Jungen ausbreitet, so wird er auch dich stets behüten und dir nahe sein. Seine Treue umgibt dich wie ein starker Schild.»

Tori Kelly: «Ich liebe die Vorstellung, einen sicheren Ort zu haben, einen Zufluchtsort, wenn die Welt verrücktspielt.» Es tue gut, diese Art von Frieden zu haben und zu wissen: «Ich kann diese Ruhe haben, in der es nur mich und Gott gibt, und ich kann meinen Kopf und meine Seele in Ordnung bringen und dann wieder rausgehen und mein Ding machen.»

Druck aus dem Internet

Tori Kelly arbeitet mit Mainstream-Sängern wie Justin Bieber und Ed Sheeran sowie mit christlichen Künstlern wie Lecrae und «For King & Country» zusammen. Im Juli war sie Headlinerin einer grossen Worship-Veranstaltung mit Justin Bieber, Kari Jobe, Cody Carnes, Maverick City Music und anderen.

Kelly ist sich ihrer riesigen Plattform bewusst und sie hat ein grosses Herz für die nächste Generation, gerade auch im Hinblick auf die sozialen Medien.

Untersuchungen legen nahe, dass diverse Plattformen dem Selbstbild und dem Wohlbefinden von Teenagern schaden können. «Es ist auch ohne soziale Medien schon schwer genug. Aber dann kommt noch der Druck des Internets hinzu, sich mit Bildern zu vergleichen, die nicht immer real sind. Es ist nicht immer ein akkurates Bild des wirklichen Lebens, und wir neigen dazu, unser bestes Selbst zuerst nach aussen zu tragen.»

Ein fester Grund

Sie ermutigte ihre jungen Fans, sich eine Auszeit von den sozialen Medien zu nehmen und in der Heiligen Schrift eine tragfähige Basis zu finden. «Mir persönlich hat es geholfen, sicherzustellen, dass ich in der Wahrheit gegründet bin und mich daran zu erinnern, wer ich bin. Ich werde von Gott geliebt; ich höre auf das, was Gott sagt, dass ich bin – anstatt auf das, was die Welt sagt, was sehr schwer zu erreichen ist, womit ich auch kämpfe. Wir sitzen alle im selben Boot.»

«Sing 2» am Start

Jetzt leiht sie ihre Stimme in der Weihnachtsproduktion «Sing 2», die Fortsetzung der animierten Musical-Komödie «Sing» aus dem Jahr 2016. «Sing 2» kommt vor Weihnachten 2021 auch im deutschen Sprachraum in die Kinos.

In dem familienfreundlichen Film geht es um einen heruntergekommenen Koala-Theaterdirektor, der versucht, mit einer vielseitigen Gruppe von Darstellern eine Show im glamourösen Crystal Theater auf die Beine zu stellen. Kelly spielt erneut ihre Rolle als Meena, die schüchterne Elefantin mit der grossen Stimme, die darum kämpft, ihr Selbstvertrauen zu finden.

Im Film spielen unter anderem Reese Witherspoon, Scarlett Johansson, Bono, Pharrell Williams und Matthew McConaughey mit. «Es ist ein absoluter Traum, der wahr geworden ist; ich kann es immer noch nicht glauben», sagt Kelly über ihre Teilnahme an dem Film. «Wenn ich meinen Namen neben all den anderen Namen in dieser Besetzung sehe, ist das für mich einfach überwältigend. So habe ich mich auch beim ersten Film gefühlt. Aber als ich gefragt wurde, ob ich beim zweiten Film mitmachen will, wird mir jedes Mal schwindelig, wenn ich über diesen Film spreche. Er ist fantastisch. Ich liebe die Figuren, den Look des Films und die Geschichten.»

Kinder ermutigen

Vor allem aber sagte Kelly, dass die Themen des Films, nämlich Gemeinschaft, Durchhaltevermögen und Freundlichkeit, sie sehr berührten. Was Kinder sehen, so betonte sie, hinterlässt einen tiefen Eindruck in ihren Köpfen.

«Ich weiss noch, wie ich als Kind Kinderfilme und Zeichentrickfilme gesehen. Diese Filme hatten einen grossen Einfluss auf mich, ob ich mir dessen damals bewusst war oder nicht.»

«Es gibt so viele Lebenslektionen, zum Beispiel seinen Träumen zu folgen und es nicht allein zu tun, sondern mit der Unterstützung von Freunden und Familie.»

«Ich habe meine Haare nicht geliebt»

Im Januar wird Kelly zudem ihr erstes Bilderbuch für Kinder, «The Curly Girl Blues», veröffentlichen. Sie erzählt von den Lektionen, die sie im Laufe der Jahre gelernt hat, und ermutigt die kleinen Leser, ihre innere – und äussere – Schönheit anzunehmen: «Ich habe meine Haare nicht geliebt, als ich aufwuchs. Ich habe lockiges Haar», erinnert sich Tori Kelly. «Es fiel mir schwer, sie zu akzeptieren, meine Individualität zu akzeptieren und das, was mich einzigartig macht, und all diese Dinge. Und das ist die eigentliche Inspiration für dieses Buch, das hoffentlich andere Menschen inspirieren soll.»

Zum Trailer des Films «Sing 2»:

Zum Thema:
Gott persönlich kennenlernen
Tori Kelly: «Meine Identität liegt in Christus, nicht im Ruhm»
Tori Kelly: «Es geht nicht mehr darum, was die Eltern glauben»
Tori Kelly : «Gott ist ein Ort der Sicherheit

Datum: 01.12.2021
Autor: Leah MarieAnn Klett / Daniel Gerber
Quelle: Christian Post / gekürzte Übersetzung: Jesus.ch

Werbung
Livenet Service
Werbung