Öffentliche Diskussionsrunde

Hat die Bibel ihre Bedeutung verloren?

Inmitten der Diskussionen um Corona, Klimawandel und Flüchtlingsnot stellt sich gerade Christen die Frage: Hat die Bibel überhaupt noch etwas zu sagen? Eingeladen von Pfarrer Fredy Staub sprechen vier Experten in einer öffentlichen Diskussionsrunde.
Pfarrer Fredy Staub

Inmitten der Diskussionen um Corona, Klimawandel und Flüchtlingsnot stellt sich gerade Christen die Frage: Hat die Bibel überhaupt noch etwas zu sagen? Eingeladen von Pfarrer Fredy Staub sprechen vier Experten in einer öffentlichen Diskussionsrunde zu dem Thema.

Advent 2021 – statt Frieden und Freude dominieren Themen wie Corona, Klimawandel, Flüchtlingsnot und persönliche Ängste. Welche Bedeutung hat da die Bibel und ihre Geschichte von der Geburt des Gottessohns? Nützt diese Botschaft irgendwem noch etwas? Pfarrer, Autor und Seelsorger Fredy Staub will es genau wissen. Er hat vier Experten eingeladen, in einer Diskussionsrunde am Mittwoch, 8. Dezember 2021 von 19 bis 20.30 Uhr ihre Meinung zu äussern.

Zu der Diskussionsrunde gehören Francesca Steinmann, Dr. med. Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie, Ruth Thomas, atheistische Religionswissenschaftlerin und Ethikerin, Ansgar Gmür, ehemaliger Direktor HEV Schweiz, sowie Prof. Dr. Thomas Schlag, Professor für Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich. Moderiert wird die Diskussionsrunde von Martin Diener, Moderations-Chef bei Radio Zürisee. Unter den Anwesenden werden Ballonfahrten verlost. «Damit sie ganz konkret einen neuen Blick auf die Welt erhalten!», schmunzelt Pfarrer Fredy Staub.

Brücken bauen

Doch was genau hat den Pfarrer veranlasst, zu der Diskussionsrunde einzuladen? «Mir persönlich bedeutet die Bibel sehr viel. Sie öffnet mir Horizonte, die mir sonst fehlen würden. Gleichzeitig erschreckt es mich, wie wenig moderne Menschen noch den Zugang finden zu diesen wertvollen Texten. Da möchte ich Brücken bauen: von den biblischen Werten hin zu den Herzen der Menschen und vom heutigen Menschen hin zu den bewegenden biblischen Texten», erklärte der Pfarrer gegenüber Livenet.

90 Minuten, die sich lohnen

Zur Einleitung wird Pfarrer Staub sein neues Taschenbuch vorstellen, «Die 50-Minuten Kurz-Bibel mit Blickfang». Anschliessend diskutieren die vier Fachpersonen ihre Erfahrungen mit dem meist gelesenen Buch der Welt. Wer oder was fordert die Gäste am meisten heraus? Mit welchen Aussagen stimmen sie überein?

Zur Auswahl der Diskussionsteilnehmer befragt, erklärte Fredy Staub: «Ich wollte eine vielfältige, farbige und auch spannungsgeladene Palette von Ansichten präsentieren. Das soll die Gäste motivieren, sich selber ein frisches Bild von der Bedeutung der Bibel zu machen. Deshalb habe ich bewusst nach anerkannten Persönlichkeiten gesucht, um pointiert verschiedenste Facetten zu beleuchten.» Im Glockenhof erwarte er eine bunte Schar von Besuchern mit allen möglichen Ansichten und hoffe, «dass wir alle durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen Erfahrungen und Meinungen anhand der Bibel einen frischen und sinnvolleren Blick auf unsere Verantwortung und unser Engagement werfen werden».

Details zum Event

Wann? Am 8. Dezember 2021 von 19 bis 20.30
Wo? Im Glockenhof, Sihlstrasse 33, im Stadtzentrum von Zürich
Wieviel? Eintritt frei; Einlass mit Covid-Zertifikat und Ausweis

Zum Thema:
Pfarrer Fredy Staub: Auf der Suche nach einem sinnvollen Leben
Kirche und Mission: Studientage an Uni Fribourg mit international bekannten Theologen
Studientage in Fribourg: Nachdenken über die gemeinsame Mitte

Datum: 29.11.2021
Autor: Mirjam Fisch-Köhler
Quelle: Livenet

Werbung
Livenet Service
Werbung