Spendenwoche

Nothilfe-Projekte

Das Evangelium muss immer «mit Herzen, Mund und Händen» weitergegeben werden. In vielen Ländern geben Christen im Rahmen des GO Movement die Gute Nachricht verbunden mit sehr konkreter Nothilfe weiter. Hier einige Beispiele, die Mut machen.
Kibera
Sierra Leone
Brasilien
Venezuela
Asiatische Kinder

Das Evangelium muss immer «mit Herzen, Mund und Händen» weitergegeben werden. In vielen Ländern geben Christen im Rahmen des GO Movement, dessen Koordination bei Livenet beheimatet ist, die Gute Nachricht verbunden mit sehr konkreter Nothilfe weiter. Hier einige Beispiele, die Mut machen:


Kibera (Kenia)

Hoffnung im grössten Slum Afrikas

Im Slum von Kibera (Nairobi/Kenia) wohnen 500'000 Menschen unter zum Teil erbärmlichen Bedingungen. 20 Prozent sind Muslime, und immer mehr werden Christen – mittlerweile ist es schon ein Viertel der Bevölkerung. Das GO-Team macht wöchentlich regelmässige Einsätze in diesem Meer von Wellblechhütten, zusammen mit lokalen Gemeinden. Sie besuchen Familien, denen sie Nahrungsmittel verteilen und gleichzeitig die Hoffnungsbotschaft des Evangeliums bringen. Pro Woche erreichen sie auf diese ganzheitliche Art durchschnittlich 80 Familien. Dadurch kommen viele Menschen in Kibera zum Glauben und werden mit lokalen Gemeinden verbunden. Wir laden Sie herzlich ein, diese wichtige Arbeit im grössten Slum Afrikas zu unterstützen und so Hoffnung zu verbreiten. Mit 60 Franken bekommen zehn Familien in Kibera eine ganze Woche zu essen.
➥ HIER geht es zum Nothilfe-Projekt Kibera (Kenia)

 

Venezuela

Gottes Wort – und etwas zu essen

Die materielle Not in Venezuela ist im Jahr 2021 eher noch grösser geworden. In vielen Häusern fehlt es am Nötigsten. Das GO-Team führt darum besondere Weihnachtsaktionen durch, wo die Vermittlung der Guten Nachricht durch Wort und Tat im Vordergrund steht. Hunderte von Gemeinden laden zu einem Anlass mit Essen, Gemeinschaft und einem evangelistischen Impuls ein. In den letzten Jahren kamen viele Menschen durch dieses sichtbare Zeichen der Liebe Gottes zum Glauben. Helfen wir den Christen in diesem krisengeschüttelten Land, Mahlzeiten bereitzustellen! Eine Mahlzeit für eine Person kostet einen Franken. Mit 100 Franken können Sie 100 Menschen mit einem guten Essen beschenken – und ihnen die Liebe Gottes so sehr konkret machen.
➥ HIER geht es zum Nothilfe-Projekt Venezuela

 

Brasilien

Den Ärmsten mit Nahrung und dem Evangelium helfen

Wir laden Sie ein, die Einsätze im armen Nordwesten von Brasilien zu unterstützen – eine Region, auf die sich Christen in den letzten Jahren zunehmend konzentrieren. Die GO-Teams werden besonders arme Familien besuchen und sie mit Weihnachtsgeschenken für die Kinder, Kleidern und Nahrungsmitteln beschenken. Die Nahrungskörbe, die sie dafür zusammengestellt haben, enthalten u.a. Reis, Bohnen, Mehl, Zucker, Pasta und ausserdem Hygienemittel und werden zusammen mit einer evangelistischen Broschüre abgegeben. Ein solcher Korb kostet 40 Franken. Beschenken Sie eine oder mehrere Familien mit einem Lebensmittelkorb!
➥ HIER geht es zum Nothilfe-Projekt Brasilien

 

Sierra Leone

Hilfe für Covid-Betroffene und ihre Kinder

In Sierra Leone werden die Christen im Rahmen der GO-Weihnachtsaktion Frauen und ihre Kinder aufsuchen und beschenken, die von Covid betroffen und oft isoliert sind. Das GO-Team hat fünf Spitäler und ein Frauengefängnis ausgesucht, in dem viele Kinder sind, um die sich kaum jemand kümmert. Die Mütter und ihre Kinder werden besucht und mit Nahrungsmitteln, Spielzeug, Hygienemitteln und anderen lebensnotwendigen Dingen beschenkt. So wollen die Christen in diesem muslimischen Land die Liebe Gottes gerade zu Notleidenden ausdrücken. Sie können gern mit einer Spende für Sierra Leone helfen, dass Frauen und Kinder die Liebe Gottes handgreiflich erleben.
➥ HIER geht es zum Nothilfe-Projekt Sierra Leone


 
Diese Nothilfe ist nicht ein «Programm», sondern ein sehr konkreter Ausdruck der Liebe Gottes, gerade zu den Ärmsten. Lassen Sie sich begeistern und helfen Sie mit! Wir laden Sie herzlich ein, eine oder mehrere dieser Möglichkeiten auszuwählen und so Menschen Nahrung, Kleidung und Hoffnung zu bringen!
Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Für Ihre Überweisung können Sie das untenstehende Formular nutzen.
 
Was ist das GO Movement?

Der im Jahr 2012 initiierte Global Outreach Day hat sich zu einer weltweiten Evangelisationsbewegung entwickelt – dem Go Movement, einer gemeinsamen, kollaborativen Bewegung, die von vielen Denominationen und Werken weltweit getragen wird. Nach dem Motto «Jeder kann jemanden erreichen – gemeinsam erreichen wir die Welt!» findet jedes Jahr im Mai der Go Month mit vielfältigen evangelistischen Aktivitäten statt. Der Go Day (bisher Global Outreach Day) ist der Höhepunkt dieses Evangelisationsmonats. Die Aktivitäten des Go Movement erstrecken sich übers ganze Jahr und haben im Rahmen der Go Decade zum Ziel, bis 2030 jeden Menschen weltweit mit dem Evangelium zu erreichen. Im Jahr 2020 waren im Rahmen des Go Movement über 50 Millionen Christen evangelistisch aktiv und 1,3 Milliarden Menschen konnte das Evangelium verkündet werden. Mehr unter: www.gomovement.world

 
 

Spendenkonto

Konto: 30-470985-7
IBAN: CH85 0900 0000 3047 0985 7
BIC: POFICH BE XXX
Einzahlung für: Verein Livenet, 3013 Bern
Weitere Kontoangaben

Zum Spendenformular

Datum: 26.11.2021
Quelle: Livenet

Werbung
Livenet Service
Werbung