Beatenberger Bibelwettbewerb

30-jährig und voll "in"

30-jährig und voll "in" ist keine Floskel. Es ist Tatsache. Tag für Tag kommt ein Stapel mit rund 130 Briefen auf dem Beatenberg an. Kinder und Jugendliche beschäftigen sich mit biblischen Themen. Dabei entdecken sie, dass Gott ihnen durch sein Wort wichtigste Lebensfragen beantwortet.
Briefe
Tina und Daniel von Känel, Elfriede

Der Kinder-Bibelwettbewerb der Bibelschule Beatenberg feiert sein 30-jähriges Bestehen. Tausende junger Menschen haben die Bibel geöffnet, gelesen, nachgedacht und Fragen beantwortet. Felix Aeschlimann, Direktor der Bibelschule Beatenberg: "Das Jubiläum unseres Kinder-Bibelwettbewerbs freut mich sehr, denn ich bin überzeugt: Es gibt kaum etwas wirkungsvolleres, als Kindern und Teenagern das Evangelium zu erklären. In der Kinder und Teenagerarbeit geschieht in den Gemeinden der Schweiz und Deutschlands gegenwärtig viel Erfreuliches. Wenn wir in diesem Bereich unser Schwergewicht legen, können wir eigentlich nichts falsch machen.

Den Kindern Jesus bekanntmachen

Rund 65% aller Menschen wenden sich im Alter von 3 bis 20 Jahren Jesus Christus zu! Danach nimmt die Bereitschaft massiv ab, die gute Nachricht anzunehmen. Gerade noch 14% aller Leute über 30 kehren zu Gott um. Ruben A. Torrey schrieb dazu: "Das beinahe Einfachste, das wir in dieser Welt tun können, ist ein Kind im Alter zwischen 5 und 10 Jahren zu Jesus Christus zu führen."

Diesem wichtigen Auftrag weiss sich unser Team im Bibelwettbewerb verpflichtet. Mit Fernkursen und persönlicher Korrespondenz werden Kinder mit der biblischen Botschaft bekannt gemacht. Das Ziel ist, dass sie Jesus Christus persönlich kennen lernen. Jesus, der die Kinder herzte, ihnen die Hände auflegte, sie segnete, sprach: Lasst die Kinder zu mir kommen undwehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. (Markus 10,14-16).

Rund 4700 Kinder und Teenager beteiligen sich gegenwärtig an dem Wettbewerb. Das ist eine Mega-Church voll eifriger Bibelstudenten.

Wie es dazu kam

Am 14. September 1961 kamen drei junge Leute zwischen 15 und 17 zu Pierre Molinengo, dem Gründer des französischen Bibelwettbewerbs. Sie wollten ihre Freunde in Marseille mit der Bibel vertraut machen. Fünf Fragebogen zum Markus-Evangelium wurden zusammengestellt und den Freunden zugeschickt. Das war der Start.

Thailänder interessierten sich ebenfallsfür die Bibel. So wurde der Wettbewerb 1970 ins Thai übersetzt. Neben Kindern gehören seit damals auch buddhistische Mönche und Gefängnisinsassen zu den Teilnehmern. Am 3. Dezember 1973 kamen die Schweiz, Deutschland und Österreich dazu. Zurzeit beteiligen sich über 4700 Kinder und Jugendliche an dem Wettbewerb. Per Post erhalten sie die Fragebogen, die mit zunehmendem Alter immer anspruchsvoller werden.

Als Ansporn Preise

Die Teilnahme ist kostenlos. Ein kleiner Freundeskreis und die Bibelschule Beatenberg tragen die Auslagen. Täglich treffen rund 130 Briefe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Als Ansporn und Belohnung erhalten die Teilnehmer Preise, wie Bibeln, Kassetten und Literatur.

Die Kinder sollen mit der Bibel vertraut werden. Mit den Teilnehmern ist oft ein persönlicher Kontakt möglich, wenn die Kinder das wünschen. Manche schildern ihre Probleme und suchen Rat. Dies ist dann der seelsorgerlicheTeil der Arbeit.

Was wird geboten?

Für 8-10-Jährige:
Der Kurs beginnt mit 12 Lektionen zu den biblischen Hauptaussagen.

Für 10-14-Jährige:
6 Fragebogen zum Lukas-Evangelium.
6 Fragebogen zum Markus-Evang.
24 Fragebogen zum Johannes-Evang.
25 Fragebogen zur Apostelgeschichte.
10 Fragebogen zum Leben Davids.

Ab 14 Jahren
14 Fragebogen zum 1. Buch Mose.
20 Fragebogen zum 2. Buch Mose.
24 Fragebogen zum Buch des Propheten.
Daniel (insgesamt 1050 Fragen).

Bestelltalon für Anmeldeformulare:
http://ibs.bibelschule.ch/?s=register.online

Oder per Post an: Bibelschule Beatenberg, Bibelwettbewerb, CH-3803 Beatenberg

E-Mail: bibelwettbewerb@bibelschule.ch ;
Internet: www.bibelschule.ch

Quelle: Bibelschule Beatenberg

Datum: 06.01.2004
Autor: Felix Aeschlimann

Verwandte News
Werbung
Livenet Service
Werbung