Skeptisch trotz Heilung

Ein Plattenleger in Griechenland

Die finanzielle Situation ist für Asylsuchende in Griechenland seit Monaten extrem schwierig. Kurt Beutler berichtet von positiven Nachrichten – inmitten der schwierigen Situation.
Ein Asylsuchender in Griechenland

Die finanzielle Situation ist für Asylsuchende in Griechenland seit Monaten extrem schwierig. Kurt Beutler berichtet von positiven Nachrichten – inmitten der schwierigen Situation.

Seit drei Monaten haben manche Asylsuchende in Griechenland keine Unterstützung mehr erhalten (siehe Medienberichte). Seine achtköpfige Familie ernähren, kann ein Freund von uns höchstens, wenn er als Plattenleger für 15 bis 20 Euro pro Tag Arbeit findet. Aber seine Arme schmerzten ihn so sehr, dass er befürchtete, aufhören zu müssen. Die Angst packte ihn.

Da wurde er zu einem Farsi-Gottesdienst eingeladen. Am letzten Sonntag betete unser Team für seine Arme und er wurde geheilt. Trotzdem liess er sich auch nach stundenlangen Gesprächen nicht überzeugen, dass Jesus der Sohn Gottes sei.

Jesus macht aus wenig viel

Gestern kam er, um den Jesus Film zu sehen. Danach änderte sich sein Ton: Er bat uns, für ihn zu beten. Er möchte an Jesus glauben lernen, egal, wer er ist. Besonders berührt hat ihn, dass Jesus mit zwei Fischen und fünf Broten Unzählige sättigen kann. Denn er muss ja auch mit 15 bis 20 Euro acht Menschen ernähren. Mit der Hilfe des neugefundenen Jesus möchte er dies mutig weitertun.

Zum Thema:
Nach Jahren wächst Frucht: Wunder an einem syrischen Flüchtling
Herzensanliegen Muslime: Gemeindegründung in Flüchtlingslagern am Horn von Afrika
Gemeindegründung mit Tablet: Eine App verändert ein Flüchtlingslager

Datum: 21.01.2022
Autor: Kurt Beutler
Quelle: Kurt Beutler / Livenet

Werbung
Livenet Service
Werbung