«Gott hat mein Leben gerettet»

Mordzeuge schildert seine schockierende Überlebensgeschichte

Im Alter von zwölf Jahren wurde Joey Kelly Zeuge, wie zwei Familienmitglieder ermordet wurden. Er kämpfte mit der Schuld und Wut eines Überlebenden...
Joey Kelly

Im Alter von zwölf Jahren wurde Joey Kelly Zeuge, wie zwei Familienmitglieder ermordet wurden. Er kämpfte mit der Schuld und Wut eines Überlebenden...

Joey Kelly erinnert sich, wie seine Tante und sein Cousin von seinem Onkel ermordet wurden, bevor er um sein eigenes Leben kämpfen musste. Der Vorfall brachte ihn dazu, sich jahrelang mit der Schuld des Überlebens auseinanderzusetzen sowie mit Depressionen und posttraumatischen Belastungsstörungen zu kämpfen.

Kelly erinnert sich an die schreckliche Nacht und sagt, dass es Gottes wundersamer Schutz war, der sein Leben rettete. «Das war der schlimmste Moment meines Lebens. Ich habe zugesehen, wie mein bester Freund – mein Cousin Mikey – von seinem Vater ermordet wurde.»

Wütend auf Gott

Er war unglaublich wütend auf Gott, weil er das Böse gewinnen liess. Oft ging er in den Hinterhof, um Gott aus lauter Wut zu verfluchen. Jahre nach diesem lebensverändernden Ereignis fühlte er, dass er das Recht verdient hatte, das Leben zu geniessen. Mit dieser Ausrede begann er, Alkohol zu trinken, zu feiern und zu rauchen.

«Ich fühlte mich nicht wie ein besonderes Kind und ich habe nichts getan, um es zu verdienen», sagt Kelly. «Wenn überhaupt, war Mikey ein viel besseres Kind als ich. Ich hatte das Gefühl, dass er viel mehr Potenzial hat als ich. Es machte einfach keinen Sinn.» Von aussen betrachtet schien er ein fröhlicher Teenager zu sein, doch in seinem Innern sah es völlig anders aus.

Die Wende

Während seiner Zeit an der Texas A&M University erlebte er schliesslich eine tiefgreifende Veränderung. Eine kraftvolle Erfahrung war das Hören des Liedes «Amazing Grace», nachdem er in eine Kirche gegangen und zusammengebrochen war.

Endlich konnte er die Trauer über den Verlust und seinen Schmerz verarbeiten. «Gott hat mir in dieser Nacht aus einem bestimmten Grund das Leben gerettet. Er hatte einen Plan für mein Leben», sagt Kelly. «Ich fing an, authentisch für Jesus zu leben. Es gibt kein Zurückschauen mehr.» Kelly konnte geistlich wachsen und heute ist er zu einer Ermutigung für viele geworden.

Zum Thema:
Missionarsfamilie ermordet: Der Vater vergibt dem Mörder
«Er verdiente den Tod nicht»: Bryann T. wollte Mord an seinem Bruder rächen
Jesus wurde zum Halt: Chris Singleton vergibt rassistischem Mörder

Datum: 28.10.2021
Autor: Steve Warren / Daniel Gerber
Quelle: Faithwire / Übersetzung: Livenet

Verwandte News
Werbung
Livenet Service
Werbung