Österreichische Wintersportler

Es gibt im Leben mehr als Sport

Der österreichische Skirennläufer Benni Raich, seine Freundin Marlies Schild und Skispringer Gregor Schlierenzauer haben mehr gemeinsam als nur Wintersport. Sie alle glauben, dass Gott nahe ist, Kraft schenkt und dem Leben Sinn gibt.
Der österreichische Skirennläufer Benni Raich

Dem dreifachen Weltmeister und zweifachen Olympiasieger Benni Raich ist der Glaube an Gott sehr wichtig: «Ich bete und reflektiere mit Gott. Das macht mich zu einem besseren Menschen.» Der Glaube an Gott begleitet den Spitzensportler schon lange. «Ich hatte immer das Gefühl, dass da mehr ist und dass dieser Gott mir Kraft gibt.»

Und wo nimmt sich der Athlet Zeit für Gott? «Am liebsten ist mir eine Kapelle im Wald. Gerne ziehe ich mich dorthin zurück, um mit Gott zu sprechen.» Natürlich betrifft sein Glaube nicht nur sein Privatleben. Raich erzählt, dass er manchmal auch noch vor einem Rennen ein kurzes Stossgebet in Richtung Himmel schicke. «Ich bete dann aber nicht, dass ich gewinne, sondern dass ich gesund runterkomme.»

Sich auf das Wesentliche besinnen

Seinen Glauben lebt Benni Raich gemeinsam mit seiner Freundin Marlies Schild. Auch sie ist erfolgreiche, österreichische Skirennläuferin und ist überzeugt: «Das Vertrauen in Gott gibt mir Kraft. Ich gehe gerne in die Kirche, vor allem um zur Ruhe zu kommen.» Der Glaube bedeute ihr sehr viel, fügt die mehrfache Medaillengewinnerin hinzu: «Mir ist es wichtig, aus dem ganzen Leistungsdenken rauszukommen, um mich auf das Wesentliche zu besinnen. Warum man überhaupt da ist und was im Leben wirklich wichtig ist.»

Alles hat einen Grund  - und das ist Jesus

Für Skispringer Gregor Schlierenzauer, Österreichs erfolgreichsten «Adler» ist Jesus wie ein guter Freund: «Für mich bedeutet es, dass jemand da ist, dem ich meine Gedanken und Wünsche mitteilen kann, etwas loswerden oder auch in gewissen Lebenssituationen um Hilfe bitten darf.» Der Spitzenathlet weiss, dass das Leben Höhen und Tiefen bereit hält, doch bei allem vertraut er auf Gott: «Ich glaube, dass vieles, was im Leben passiert, einen Grund hat. Für mich regelt dies jemand - und das ist Jesus.»

Und noch ein österreichischer Wintersportler bekennt sich zum christlichen Glauben. Es ist der mehrfache Olympia-Sieger Andreas Kofler. Er fasst seine Beziehung zu Gott so zusammen: «Der Glaube bedeutet mir sehr viel. Er lässt mich durchhalten, gibt mir Halt und einen inneren Frieden.»

Datum: 05.03.2014
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch kath.net

Werbung
Livenet Service
Werbung