Video-Botschaft

Papst: «Das Internet ist ein Geschenk Gottes»

In seiner monatlichen Videobotschaft hat Papst Franziskus betont: «Das Internet ist ein Geschenk Gottes. Doch es bringt eine grosse Verantwortung mit sich.»

Zoom
Papst Franziskus redet in seinem monatlichen Gebetsvideo über die sozialen Netzwerke.
In seinem aktuellen, einminütigen Gebetsvideo sagt Papst Franziskus, die modernen Kommunikationswege ermöglichten vielen Menschen auf der Welt «eine Erweiterung des Horizontes». Er fügt hinzu: «Lasst uns die Möglichkeiten der Begegnung und des Zusammenhalts nutzen, die von den sozialen Netzwerken ausgehen.»

Wunsch nach Mitmenschlichkeit

Das Oberhaupt der Katholischen Kirche wünscht sich das Internet als einen «Ort, der reich an Mitmenschlichkeit ist». Der Papst schloss mit den Worten: «Beten wir gemeinsam darum, dass die sozialen Netzwerke die Persönlichkeit der Einzelnen nicht auslöschen, sondern dass sie die Solidarität und den Respekt im Umgang mit einander fördern, und das bei all unseren Unterschieden.»

Der Papst veröffentlicht seit 2016 monatlich eine Videobotschaft und ruft darin zum Gebet für bestimmte Themen auf. Die Clips werden auf der Webseite www.thepopevideo.org jeweils in neun Sprachen angeboten.

Hier die Videobotschaft:

 

Zum Originalartikel auf PRO

Zum Thema:
Menschenrechte subtil verletzt: Papst Fanziskus kritisiert «ideologischen Kolonialismus»
Für die Verfolgten des Irak: Papst versteigert Lamborghini für 850'000 Franken
Höchster Katholik zu Gast: Papstbesuch im Zeichen der Gemeinsamkeiten unter den Kirchen

Datum: 07.06.2018
Autor: Jörn Schumacher
Quelle: Christliches Medienmagazin pro | www.pro-medienmagazin.de

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Anzeige

Werbung

RATGEBER

Widerstandsfähigkeit stärken Kinder brauchen Herausforderungen
Krisen im Leben sind unvermeidlich. Misserfolge, Scheidung, Arbeitslosigkeit – das kann alle...

Werbung

Livenet Service