Übernatürliche Eingriffe?

«Ihr Gott lenkt die Raketen in der Luft um»

Eine Schlagzeile spricht von einem übernatürlichen Schutz Israels. «Ihr Gott verändert den Weg unserer Raketen in der Luft», dies ist die Aussage eines Angreifers, gemäss der Zeitung «Jewish Telegraph». Jetzt bestätigt ein israelischer Kommandant einen aktuellen Fall.
Zeitungsartikel «Jewish Telegraph»
In dieser Woche flogen viele Raketen im Nahen Osten (hier: Stadt Aschdod). Iron Dome (Reuters: RTR3XQYZ)

Die Aussage stammt von Barbara Ordman, die in Ma'ale Adumim lebt. Ihr ganzes Zitat lautet: «Einer der Terroristen aus Gaza wurde gefragt, warum ihre Raketen nicht effektiver sind. Seine Antwort war: «Es wäre unser Ziel, aber ihr Gott lenkt die Raketen in der Luft um.»

Dies ordnet sie laut dem «Jewish Telegraph» mit den Worten des ersten israelischen Premierministers David Ben Gurion ein. Dieser sagte einst bei «CBS»: «Wer in Israel nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist.»

Vier Sekunden bis zum Einschlag

Die israelische Armee versucht mittels Abwehrrakten einfliegende Raketen abzuschiessen. Das System heisst «Eiserne Kuppel». Zwar mit viel Erfolg, alle Geschosse werden aber nicht in der Luft getroffen.

Ein Kommandant einer solchen Eiserne-Kuppel-Einheit berichtete, wie drei Raketen Richtung Tel Aviv nicht abgeschossen werden konnten. Er sagt: «Wir wissen jeweils, in welchem Umkreis von 200 Metern eine Rakete niedergehen wird. Eine dieser Raketen hätte die Azrieli Towers, die Kirya (ähnlichem dem US-Pentagon) oder die Eisenbahnstation treffen müssen. Hunderte hätten sterben können.» Unser erstes Abwehrgeschoss verfehlte das Ziel. Die zweite Verteidigungsrakete ging ebenfalls fehl. «Das ist selten, ich war schockiert. Es dauerte noch vier Sekunden bis zum Einschlag.»

Gott wendet Rakete

In diesem Moment trat ein heftiger Ostwind ein. «Die Rakete wurde auf das Meer hinaus gelenkt. Wir staunten alle und ich rief: 'Es gibt einen Gott'. Ich sah dieses Wunder mit meinen eigenen Augen. Ich sah, wie die Hand Gottes diese Rakete ins Meer lenkte.»

Zum Thema:
Lazarett für den «Feind»: «Wir haben ihn gerettet, weil er ein Mensch ist»
Verändert durch Jesus: Gott verwandelte meinen Hass in Liebe
Prominenter arabischer Scheich: «Israel gehört den Juden, Jordanien ist Palästina»

Datum: 07.08.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / WDN / Israel heute

Verwandte News
Werbung
Livenet Service
Werbung