«Hoffnungsschimmer22»

Einsatz für die Menschen inmitten des Kriegs und der Flucht

Der Krieg in der Ukraine lässt die Tage sprachlos auf die Nachrichten und Bildschirme blicken. Die grosse Hilfsbereitschaft der Bevölkerung in allen Teilen Europas ist dabei ein bewegender Hoffnungsschimmer.
Freiwillige helfen ukrainischen Flüchtlingen an der polnischen Grenze

In dieser Krise ruft ein Netzwerk an Gläubigen über Kirchengrenzen hinweg zum Gebet und zur praktischen Hilfe auf. Auf Initiative von Campus für Christus findet am 11. März «Hoffnungsschimmer22» statt. Es soll ein Signal der Solidarität, der Hilfsbereitschaft und der finanziellen Unterstützung zu den betroffenen Menschen gesendet werden.

«Am Freitag, den 11. März um 20.15 Uhr, werden wir uns in der Schweiz, Deutschland und Österreich vereinen, um gemeinsam an die vom Krieg betroffenen Menschen zu denken. Wir werden für die Menschen im Katastrophengebiet beten und unser Mitgefühl mit einer Spendenaktion ausdrücken», heisst es in der Meldung. Ausserdem werden den Zuschauerinnen und Zuschauern Möglichkeiten zum Helfen vorgestellt. Im Fokus von «Hoffnungsschimmer22» stehen die Menschen in der Ukraine. Sie werden von ihren Erlebnissen erzählen. Ebenfalls werden Helfer des humanitären Partners von Campus für Christus, GAiN international, zu Wort kommen. 

Beteiligte am Programm

Flo Stielper, Initiator von «Hoffnungsschimmer22», führt durch das Programm. Die Fürbittezeit wird durch ein Grusswort und Gebet des Landesbischofs der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens, Tobias Bilz, eröffnet. Bekannte Redner und Theologen, wie Dr. Johannes Hartl und Andreas «Boppi» Boppart beteiligen sich mit Wortbeiträgen. Kunstschaffende gestalten das Rahmenprogramm. 

Dr. Reinhard Schink (Generalsekretär der Evangelischen Allianz), Sibylle Beck (leitende Pastorin der ICF Kirche Deutschland), Clemens Graf von Mirbach-Harff (Generalsekretär der Malteser International) und Markus Heusser (Weihnachten Neu Erleben) werden ebenfalls am Programm beteiligt sein.

Zudem wird die Arbeit der humanitären Hilfswerke GAiN, den Maltesern und Art Helps vorgestellt. Alle drei Hilfswerke sind seit Jahren in der Ukraine auf unterschiedliche Art und Weise aktiv.

Manuel Weber (Pianist von Wincent Weiss) leitet die «Hoffnungsschimmer22»-Band mit einer Vielzahl von hochkarätigen Künstlerinnen und Künstlern. Darunter sind unter anderem Claudia Santoso, Gewinnerin von «The Voice of Germany 2019»,  die international erfolgreiche Band Good Weather Forecast, Juri Friesen von der Outbreakband und weitere Kunstschaffende.

Das 90-minütige Programm wird auf Bibel TV sowie online auf dem YouTube-Kanal Hoffnungsschimmer22 ausgestrahlt. 

Zum Thema:
Dossier Ukraine-Konflikt
Sieben Minuten: Glocken läuten europaweit für Frieden in der Ukraine
«OM bleibt in der Ukraine»: Mitarbeiter wollen Hoffnungsträger sein
«Hoffnungsschimmer21»: Benefiz-Event: Für Hochwasseropfer beten und helfen

Datum: 08.03.2022
Quelle: Campus für Christus

Werbung
Livenet Service
Werbung