Go Movement

Gott hat eine Bewegung in Gang gesetzt

Mit dem Monat Mai ist der GO Month offiziell gestartet. Ob in Sambia, Chile oder der Dominikanischen Republik, auf der ganzen Welt geben Millionen von Christen in diesem Monat das Evangelium weiter.
Zwei Leiter aus Angola tragen «The Four» auf ihren Oberteilen
Adma Leide
Leitertreffen in Chile mit Masken

Adma Leide ist eine junge Frau wie jede andere. Fast zumindest. Für «Voice for the Nations» geht sie nach Cazombo an der Grenze zu Sambia, um als Missionarin in der Betreuung von verwaisten und unterprivilegierten Kindern zu dienen.

Der schwierige Zugang zur Provinz Moxico, die Regenfälle, die unbefestigten Strassen und die langen Reisetage haben diese junge Frau nicht davon abgehalten, ihrem Ruf zu folgen (siehe Bild). El Ridder: «Wir inspirieren Menschen dazu, ihre Bestimmung in Gott zu erfüllen. Wir sind stolz auf Adma, dass sie Gottes Stimme gehört hat und dem Ruf gefolgt ist.»

Da sind Christen, die mit Hingabe in weit entfernten Gebieten der ganzen Welt die Frohe Botschaft weitergeben. Sie geben über 110 Prozent, egal wie gross das Hindernis ist. Darum geht es beim GO Day: ein Katalysator zu sein, der Menschen dazu bringt, ihren Glauben mindestens einmal im Mai zu teilen und dies dann zum Lebensstil zu machen.

Von unwegsamen Strassen bis hin zur digitalen Evangelisation – alle Methoden werden eingesetzt, um von Jesus zu erzählen.

«Für Christus eintreten»

So wie in Benin, Afrika. Ein Mitarbeiter von GO Benin schreibt: «Ja, das ist es! Der Mai steht vor der Tür und wir werden die Kirche mobilisieren, damit Christen von ihrem Glauben erzählen und damit neue Gemeinden gegründet werden. Lasst niemanden von dieser weltweiten Bewegung ausgeschlossen sein. Lasst uns für Christus eintreten und durch seinen Geist werden Menschenleben vom Tod gerettet werden. Jede Kirche ist eingeladen, verschiedene evangelistische Aktivitäten zu organisieren, so dass jeder Christ das Evangelium von Jesus Christus bewusst in seine Umgebung bringt. Es ist möglich! Freunde, Menschen sterben weiterhin ohne Christus und wir sind als Botschafter Christi, denen der Herr diese Mission anvertraut hat, herausgefordert. Möge Gott uns helfen, ihm zu gehorchen, indem wir jetzt den richtigen Teil wählen!»

Beim GO Movement geht es darum, Gläubige vor Ort zu ermutigen, ihre Nachbarschaft, ihre Stadt, ihr Land, ihren Kontinent für Christus zu gewinnen!

«Sei ein Teil davon»

In Angola tragen zwei der Leiter «THE FOUR» auf ihren Hemden (siehe Titelbild). Sie hoffen, dass andere sie fragen, was die Symbole bedeuten, um dann von Jesus erzählen zu können. Eine grossartige Möglichkeit, den Glauben weiterzugeben!

Angolas GO Team hält in Grossbuchstaben fest: «DER MONAT DER GLOBALEN EVANGELISATION IST DA, AM 1. MAI WERDEN WIR BEREITS DEN MONAT DER GRÖSSTEN EVANGELISTISCHEN MOBILISIERUNG DER WELT ERLEBEN. SEI EIN TEIL DAVON.»

Eine Bewegung Gottes

In Chile kann man die Gesichtszüge wegen der Masken nicht sehen, aber die Leiter trafen sich dennoch engagiert, um den GO Month Mai zu planen (siehe Bild): «Dies ist das Planungstreffen für den Monat der weltweiten Evangelisation in der christlichen Gemeinde Cerrillos», berichten einheimische Christen. Dies ist nur eines von buchstäblich Tausenden von Strategietreffen, die nun überall auf der Welt stattfinden.

Das war Gott, der diese Bewegung in Gang gesetzt hat, nicht der Mensch.

Was ist das GO Movement?

Der im Jahr 2012 initiierte Global Outreach Day hat sich zu einer weltweiten Evangelisationsbewegung entwickelt – dem Go Movement, einer gemeinsamen, kollaborativen Bewegung, die von vielen Denominationen und Werken weltweit getragen wird. Nach dem Motto «Jeder kann jemanden erreichen – gemeinsam erreichen wir die Welt!» findet jedes Jahr im Mai der Go Month mit vielfältigen evangelistischen Aktivitäten statt. Der Go Day (Global Outreach Day) ist der Höhepunkt dieses Evangelisationsmonats. Die Aktivitäten des Go Movements erstrecken sich übers ganze Jahr und haben im Rahmen der Go Decade zum Ziel, bis 2030 jeden Menschen weltweit mit dem Evangelium zu erreichen. Im Jahr 2020 waren im Rahmen des Go Movements über 50 Millionen Christen evangelistisch aktiv und 1,3 Milliarden Menschen konnte das Evangelium verkündet werden.

Zum Thema:
GO Movement
Nationaler Gemeindegründertag: «Neues starten, Neues wagen»

Mauerhofer im ISTL: «Gemeindegründung ist der effektivste Weg, etwas zu bewegen»

GO Movement: Die Gute Nachricht – gerade auch für die Kinder

Datum: 04.05.2022
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / GO Movement

Werbung
Livenet Service
Werbung