GO Movement

Von Taufen, Wachstum und guten Gesprächen

Diese Woche steht vor allem Afrika im Fokus. Menschen gehen weiterhin mutig auf die Strasse, um das Evangelium zu verkünden – und haben damit Erfolg. In Uganda wurden weitere Gläubige getauft.
Open-Air-Treffen in Uganda
Junge Christen in Angola

Diese Woche steht vor allem Afrika im Fokus. Menschen gehen weiterhin mutig auf die Strasse, um das Evangelium zu verkünden – und haben damit Erfolg. In Uganda wurden weitere Gläubige getauft.

Aktuell findet in Brasilien eine Evangelisations-Konferenz statt. Wir bitten um Gebet, wenn über 300 Gruppen zusammenkommen, um darüber zu sprechen, wie sie ihr Land, ihren Kontinent und die Welt für Jesus erreichen können – indem sie zusammenarbeiten und Jesus treu sind. Und dadurch, dass sie ihre Differenzen beiseitelegen und sich darauf konzentrieren, der Welt Jesus zu zeigen.

Hier sind einige der Ziele der Konferenz:

  • Jetzt ist es an der Zeit, aufzustehen und Teil eines Netzwerks von nationalen Leitern werden, die Gott benutzt, um Brasilien und andere Länder auf der ganzen Welt zu verändern.
  • Man lernt in der Praxis bewährte Werkzeuge für das persönliche Wachstum sowie das der Gemeinde kennen.
  • Die Teilnehmer entwickeln gegenseitige Partnerschaften zum Nutzen im persönlichen christlichen Leben sowie in ihren Gemeinden.
  • Die Teilnehmenden werden Teil eines historischen Moments sein, nämlich der Schaffung und Unterzeichnung der «Nationalen Vereinbarung über die Dekade der Evangelisierung».

Die Konferenz beruht darauf, dass die Leiter in Brasilien herausgefordert und ermutigt wurden, sich auf Jesus zu konzentrieren und sich zu verpflichten, weiterzugeben, dass die Menschen Jesus brauchen!

Mutiges Vorwärtsgehen in Afrika

Von dieser grossen Konferenz geht es in unserem Überblick nach Afrika, wo die Menschen treu sind und hinausgehen, um Jesus in persönlichen Gesprächen weiterzugeben.

Ein junger Mann hat erst letzte Woche gebetet und Jesus in sein Leben aufgenommen! Dann wollte ein anderer Mann einfach nur reden und ein paar Antworten bekommen. Der Same wird gesät!

In der Stadt Kwanza Norte in Angola gingen Teams am Abend hinaus, um den Mitmenschen das Evangelium weiterzugeben. Mehr als 50 Jugendliche wurden mobilisiert und Hunderte von Menschen hörten das Wort Gottes an nur einem Abend. Der Schlüssel ist, treu zu sein und zu erkennen, dass die Ergebnisse in Gottes Händen und seinem Heiligen Geist liegen!

Das folgende Erlebnis zeigt, wie Gott wirkt: «Vier junge Leute gingen im Garten am Agostinho-Neto-Platz in N'dalatando – in Kwanza Norte – spazieren, als sie von mir angesprochen wurden. Sie hatten gerade an einer Diskussion zum Glauben teilgenommen. Ich begann mit ihnen ein angenehmes Gespräch über das Leben und am Ende sagten sie zu mir: 'Junger Mann, dein Gespräch war viel besser als die Debatte, an der wir teilgenommen haben, kannst du uns bitte Bibeln zum Lesen geben?' Ich lief zum Auto und bot ihnen neue Testamente an. Halleluja!»

Weitere Taufen

In Uganda wurde dieses Open-Air-Treffen durchgeführt, um von Jesus zu erzählen.

Menschen lassen sich öffentlich taufen, um ihren Glauben zu bezeugen. Uns erreichte diese Nachricht: «Heute, am 13. November 2021, haben wir 14 Menschen getauft – auch letzten Samstag haben wir 38 Menschen getauft; wir geben Gott die Ehre.»

Nachricht aus Afrika

In Afrika ist vieles in Bewegung, wie auch diese Nachricht zeigt, die wir erhalten haben: «Wie ihr wisst, hat uns der Herr befohlen, das grösste Menschenfischernetz auf dem afrikanischen Kontinent im Jahr 2022 auszuwerfen. Wir haben den Befehl befolgt und arbeiten rund um die Uhr, um den Auftrag zu erfüllen. Das Projekt trägt den Codenamen 'The Great Gospel Explosion (Africa)' Tausende von Pastoren und Evangelisten kommen bereits zusammen, um das grösste Team zum Gewinnen von Menschen für Jesus zu bilden. Wenn Sie noch nicht an unserem Zoom-Meeting teilgenommen haben, bei dem wir uns über die Vision und den Fahrplan austauschen und gegenseitig aktualisieren, dann tun Sie das doch. Nehmen Sie teil und hören Sie, was passieren wird. Verbinden Sie sich mit anderen Männern und Frauen Gottes, die ein Herz für die Erweckung in Afrika haben.»

Hier ist Gott am Werk. Einer der Schlüssel ist, dass die Menschen in Afrika dies tun und nicht Leute aus dem Westen, die sagen: «Hier ist der Plan.» Fast die gesamte Finanzierung wird in den einzelnen Ländern und auf dem Kontinent aufgebracht. Es sind nicht die Bemühungen der Menschen, sondern die des Herrn.

Was ist das GO Movement? 
Der im Jahr 2012 initiierte Global Outreach Day hat sich zu einer weltweiten Evangelisationsbewegung entwickelt – dem Go Movement, einer gemeinsamen, kollaborativen Bewegung, die von vielen Denominationen und Werken weltweit getragen wird. Nach dem Motto «Jeder kann jemanden erreichen – gemeinsam erreichen wir die Welt!» findet jedes Jahr im Mai der Go Month mit vielfältigen evangelistischen Aktivitäten statt. Der Go Day (bisher Global Outreach Day) ist der Höhepunkt dieses Evangelisationsmonats. Die Aktivitäten des Go Movement erstrecken sich übers ganze Jahr und haben im Rahmen der Go Decade zum Ziel, bis 2030 jeden Menschen weltweit mit dem Evangelium zu erreichen. Im Jahr 2020 waren im Rahmen des Go Movement über 50 Millionen Christen evangelistisch aktiv und 1,3 Milliarden Menschen konnte das Evangelium verkündet werden. 

Zum Thema:
GO Movement: Aus den einzelnen Ländern, nicht aus dem Westen
GO Movement: Über 25'000 Menschen getauft
GO Movement: «Der ganze Leib geht hinaus»

Datum: 25.11.2021
Autor: Daniel Gerber
Quelle: GO Movement

Verwandte News
Werbung
Livenet Service
Werbung