Chirurgin nach Nahtoderfahrung

«Gott liebt jeden Menschen so als wäre er der einzige der Welt»

Die Chirurgin Mary C. Neal war eher eine Namens-Christin. Eine Nahtod-Erfahrung führte sie jedoch für kurze Zeit in die Ewigkeit. Das veränderte ihr Leben komplett. Nun publizierte sie ein zweites Buch über ihr Erleben und die Lektionen, die sie daraus gelernt hat.

Zoom
Mary C. Neal
«Wir fuhren mit dem Kajak in der Gegend eines Flusses in Chile, der für seine Wasserfälle bekannt ist», erinnert sich Mary C. Neal an das Ereignis aus dem Jahr 1999. «Beim Erklimmen des Falls merkte ich, dass etwas schiefläuft.» Sie kenterte und blieb unter Wasser. Dabei habe sie eine völlige Veränderung in Zeit und Dimension gespürt. «Ich fühlte mich sicher und mir wurde klar, dass alles in Ordnung war, egal, ob ich leben oder sterben würde.»

Die Leute, die sie retteten, sagten, sie sei 30 Minuten mit dem Kajak unter Wasser zwischen Felsen eingeklemmt gewesen. Sie selbst rechnet damit, dass es eher 15 Minuten gewesen seien.

Zwei Bücher über die Ewigkeit

Zoom
Bei einem Kajak-Unfall wäre Mary Neal fast gestorben.
Zuerst sei ihr bisheriges Leben an ihr vorbeigezogen und sie habe auch in die Ewigkeit gesehen. Unter anderem begegnete sie Jesus Christus.

Monatelang habe sie analysiert, was geschehen sei und sie komme zum Schluss, dass es keine Halluzination und auch kein Traum gewesen sei.

Ihr Erleben schildert sie in einem Buch, das mittlerweile in 35 Sprachen übersetzt worden ist, darunter auch ins Deutsche («Einmal Himmel und zurück»).

Wie sich das Leben verändert

In einem zweiten Buch, das nun vorerst in englischer Sprache erhältlich ist, schildert sie weitere Facetten ihres Erlebens. Die Begegnung mit Jesus, mit Engeln und der Besuch einer Lichterstadt sowie das Wissen um die Realität der Ewigkeit bei Gott würden jeden Tag hier auf Erden wunderbar machen.

Die Ewigkeit bei Gott und ein Leben nach dem Tod existieren wirklich, sagt Mary C. Neal nach ihrer Erfahrung. «Das weiss ich durch mein eigenes Erleben, aber auch durch die Nahtoderfahrungen, die ich studiert habe.»

Das Erlebnis sei schmerzhaft gewesen, dennoch sei es ein unglaubliches Geschenk gewesen. Das Wissen um die Ewigkeit verändere den Alltag in dieser Welt.

Ein Gott, der uns liebt

Mary C. Neal beschreibt, dass sie mit dem absoluten Wissen zurückgeschickt wurde, dass Gott uns kennt, jeden Menschen so liebt, als wäre er der einzige auf der Welt, und dass er will, dass wir Freude haben. «Die Realität Gottes ist nun in jedem Atemzug, den ich tue, enthalten. Seine Gegenwart ist nun Teil jedes Gedankens, den ich habe.»

Beten heisse für sie nicht, um gewisse Dinge zu bitten. «Es heisst für mich, konstant zu kommunizieren und um Weisheit und Führung zu bitten. Gebete bringen uns in eine nähere Beziehung mit Gott, sie steigern unser Bewusstsein seiner Gegenwart und Führung.»

Zum Buch:
Einmal Himmel und zurück

Zum Thema:
Den Glauben von Mary C. Neal entdecken
Nach Nahtoderfahrung: Sieht es so im Himmel aus?
Neuanfang nach Nahtoderlebnis: «Der Himmel ist unfassbar schön»

Datum: 03.10.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Headlines / CharismaNews / Tagesanzeiger / Bund

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Werbung

Livenet Service