Weniger Freikirchenschelte?
Zwar macht eine Schwalbe noch keinen Sommer. Aber eine Reportage im Tages-Anzeiger deutet an, dass freikirchliches Engagement unter Flüchtlingen auch anders denn als plumpen Missionsversuch beschrieben werden kann.
Anders sein
Jesus bezeichnete seine Jünger als Salz der Welt. Doch nur wenn sie rein sind haben sie die gewünschte Wirkung. Wie gut, dass er selbst uns immer wieder reinigt.
Seelsorger Beat Tanner
Seine Christliche Fachstelle für Ehe, Familie, Erziehung und Lebensberatung in Aarau feiert in diesem Jahr das 10-jährige Bestehen. Seelsorger Beat Tanner beobachtet eine zunehmende Selbstbezogenheit - auch bei Christen.
Willensforschung
In der Alltagssprache sind «fehlende Disziplin» und «schwacher Wille» gängige Begriffe. Umso erstaunlicher, dass sich die wissenschaftliche Psychologie mit der «Willenskraft» über Jahrzehnte hinweg sehr schwergetan hat. Nun wird sie wieder zum Thema.
Weisheit als Ressource
Nicht nur die Berater brauchen nebst Fachkenntnis auch Weisheit, auch die Beratenen selbst sollen mehr davon bekommen. Eine neue Einsicht verschafft sich Beachtung.
Seminar mit Thomas Härry
«Gottes Kraft ist in den Schwachen mächtig» – so steht es in der Bibel. Im Alltag neigen jedoch viele dazu, Schwäche zu vermeiden. Doch wenn wir lernen, sie anzunehmen und auf fromme Lebenslügen verzichten, kann ein geistlicher Schatz entstehen.
Sexueller Missbrauch
Dagmar C. Müller begleitet Menschen, die missbraucht wurden. Und sie berät andere, um die von sexuellen Übergriffen Betroffenen besser verstehen und ihnen hilfreich begegnen zu können. Sexueller Missbrauch sei weiter verbreitet als angenommen, ...
Engel bei der Bahn
In der französischsprachigen Schweiz einen Personenunfall zu erleben, war für Rolf Wilhelm immer das Horrorszenario schlechthin. Anfang 2012 erlebte er genau dies. In der Not kamen dem SBB-Lokführer Engel zu Hilfe.
Vom Glauben reden
«Zeugnis geben», also das Erzählen von dem, was Gott in ihrem Leben getan hat, bedeutet für viele Christen das Verbreiten von Siegesnachrichten. Mindestens wollen sie gut aussehen dabei – natürlich, um Gott die Ehre zu geben. Es geht auch anders.
Gegen das Ausbrennen
Burnout ist eine Volkskrankheit. Aber auch unter Christen findet sich viel Entmutigung – manche(r) ist ausgebrannt, müde oder leer. Glaube kann sich erschöpfen. Was hält Christen am Brennen?

RATGEBER

Zum Muttertag An alle Mütter, die sich manchmal unzulänglich fühlen
Es ist nicht schön, aber wahr: Selbst wenn wir das Beste für unsere Lieben wollen und uns noch so...

Werbung