Wie wahr ist das Neue Testament?
Beruht das Neue Testament auf Tatsachen oder ist es von Menschen erfunden worden? Haben es ausgeklügelte Autoren verfasst oder ist es wirklich Gottes Wort? Zwei Philosophen haben sich intensiv mit diesen Fragen auseinandergesetzt.
Theologe Andreas Loos
Als Dozent für Systematische Theologie am tsc St. Chrischona bei Basel befasst sich Andreas Loos seit Jahren mit Tod und Auferstehung. Er ist überzeugt, dass Gottes Liebe und seine Auferstehungskraft stärker ist als der Tod.
William Lane Craig
William Lane Craig debattiert häufig öffentlich mit prominenten Atheisten. Im Gespräch mit pro erklärt der US-Theologe und Philosoph, dass es gute Gründe gibt, an den Gott der Bibel zu glauben und warum er einmal in einem Boxring debattierte.
Das Böse auf der Welt
«Das Böse in der Welt deckt auf, dass der Atheismus zu simpel ist», sagt der schottische Pastor David Robertson. Viele würden zwar sagen, wegen dem Bösen in der Welt nicht an Gott glauben zu können. Doch gerade hier beginne der Widerspruch.
Robi Sonderegger
Die Quantenphysik hat ein winziges Lichtenergieteilchen entdeckt, das jedes Atom zusammenhält. Ohne diese Energiequelle würde alles zerfallen. Dr. Robi Sonderegger sieht darin einen Hinweis auf Jesus, der als das «Licht der Welt» bezeichnet wird.
Führungskräfteforum in Bern
Wirtschaftsprofessor Tomáš Sedláček hinterfragte am Forum christlicher Führungskräfte in Bern das Wirtschaftssystem der zivilisierten Welt. «Mehr ist nicht besser», sagte der Chefökonom. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden mit dem Forum 2014.
Bruce L. McCormack
Die Bibel verstehen und sich in einer Sprache des Glaubens verständigen können: darum geht es in der Kirche. Der Theologe Karl Barth, der vor 40 Jahren starb, hat dazu wesentliche Impulse gegeben, sagt der US-Theologe Bruce L. McCormack. Der ...
Wer meint, er wisse schon alles über Qumran und die weltberühmten Schriftrollen vom Toten Meer, wird umdenken müssen. Kürzlich fanden sich an der Universität Wien 60 hochrangige Wissenschafter ein, um sich über einzelne Fragen zu den Textfunden ...
Die Zürcher Bibel liegt in neuer Übersetzung vor. Nach 20-jähriger Arbeit wird sie morgen Sonntag im Zürcher Grossmünster feierlich vorgestellt. Am Mittwoch erläuterten Kirchenvertreter und Übersetzer vor den Medien den Weg zum epochalen Werk. ...
Tagung in Genf
An einer Tagung von 14 lutherischen Bischöfinnen, Präsidentinnen und Kirchenleiterinnen Mitte Juni in Genf hat die Hamburger Bischöfin Maria Jepsen von den leeren Kirchen gesprochen – und vom unvergleichlichen Schatz der Geschichten der Bibel. ...

RATGEBER

Innehalten und still sein Drei gute Gründe, mal die Klappe zu halten
Es ist so einfach, viel zu kommunizieren, Kommentare zu posten oder schnell zu antworten. Doch die...

Werbung