Missbrauch in Kirchen
Der Weinstein-Skandal im Oktober 2017 hat zur Folge, dass sich viele Opfer von sexuellem Missbrauch zu Wort melden, vor allem unter dem Hashtag #MeToo. Nun verbreitet sich ein weiterer Hashtag: #churchtoo.
Linguist Peter Eisenberg
Die ursprüngliche Absicht klingt harmlos: «Die Frau soll in der Sprache vorkommen». Wozu jetzt aber der «Genderwahn» und andere Ansätze in Bezug auf Veränderungen in der deutschen Sprache führen, zeigt der deutsche Linguist Peter Eisenberg auf.
Bericht der USCIRF
Die Christenverfolgung ist in bestimmten Ländern extrem gross. Der Grund: Diese Länder haben Blasphemie-Gesetze und wenden diese auch rigoros an, darunter Indien, Pakistan und der Iran. Doch ein Drittel aller Länder weltweit haben Blasphemie-Gesetze.
Letztes Tabu
Die ZEIT startet gerade eine neue Serie: «Jung und Gott». Und sie lädt darin junge Menschen ein, über das zu sprechen, woran sie glauben oder eben nicht glauben. Ein erster Artikel ist bereits online – und spannend zu lesen.
«Ein Zuhause in der Fremde»
Die deutsche Gesellschaft steht angesichts der zahlreichen Flüchtlinge vor riesigen Herausforderungen. Autor Norbert Kron zeigt am Beispiel der Bialik-Rogozin-Schule in Tel Aviv, wie der Grundstein für eine gelungene Integration gelegt werden kann.
Tochter eines lesbischen Paares
Die US-Amerikanerin Heather Barwick wurde von zwei Müttern aufgezogen. In einem offenen Brief beschreibt sie, welche Wunden das in ihr hinterlassen hat und erklärt, warum sie sich gegen gleichgeschlechtliche Eltern stark macht.
Entertainer ist Christ
Der Entertainer Harald Schmidt würde keine Witze über den Islam machen. «Ich habe vollständig und mit Ansage die Finger davon gelassen», sagte der Schauspieler im Interview mit dem österreichischen Magazin profil.
Hintergrundbericht in NZZ
Die NZZ am Sonntag brachte am 16.07. einen ausführlichen Hintergrundbericht zur Konversion von muslimischen Asylbewerbern und ihren Anschluss an Freikirchen. Anstatt eines weiteren Christen-Bashings à la Blick und 20 Minuten überrascht die NZZ.
Dürrekrise in Ostafrika
In Afrika sind Millionen Menschen akut davon bedroht, zu verhungern. In der deutschen Öffentlichkeit findet das nur wenig Aufmerksamkeit. Dabei dürfen wir diese Katastrophe nicht ignorieren. Ein Kommentar von Jonathan Steinert.
Alle gleich, manche «gleicher»
Der Afroamerikaner Philando Castile wurde im Juli 2016 unschuldig bei einer Verkehrskontrolle erschossen. Vor wenigen Tagen fiel das Urteil: Der Polizist sei unschuldig. Doch ist er das wirklich?

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Werbung

Livenet Service