Unterwegs mit Carey und Richie
Mariah Carey und Lionel Richie geizen nicht mit bekannten Songs. Entsprechend heisst die gemeinsame Tournee «All the Hits Tour». Eröffnet werden die 22 Abende vom christlichen Sänger Tauren Wells.
«Superbook Schools»
Seit «Superbook Schools», basierend auf der CBN-Zeichenstrickserie «Superbook», im Dezember 2016 für den Religionsunterricht in Grossbritannien lanciert wurde, haben bereits über 300 Primarschulen die kostenlosen Materialien angefordert.
Falsche Auffassung
In einem Exklusiv-Interview berichtet der Leiter der ägyptischen Bibelgesellschaft, Ramez Atallah, wie gefährlich Ägypten wirklich für Touristen ist und weshalb Angriffe auf Kirchen nicht unbedingt von religiöser Art sein müssen.
Im Kampf gegen die Dämonen
In Myanmar verehren viele Menschen Dämonen und böse Geister. Als der Pastor Dano diesen den Kampf ansagt, erlebt er zunächst offene Verfolgung. Doch als der Sohn des stellvertretenden Dorfleiters von einem Dämon besessen wird, öffnet sich eine Tür.
«Land mit den meisten Kirchen»
Armut und Elend prägten Südkorea zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Nur drei Prozent Christen gab es. Doch diese begannen zu beten, jeden Tag um fünf Uhr morgens. Und heute, so berichtet eine Missionarin, ist es das Land mit den meisten Kirchen.
Gott in Russland nicht mehr tot
Zu Zeiten des Kommunismus wurde Gott in Russland für tot erklärt. Das hat sich geändert, seit der Eiserne Vorhang in den Nebel der Geschichte geschoben wurde. Seit diesem Jahr gibt es sogar zwei Gebetsfrühstückstreffen in Moskau.
Trotz schwieriger Umstände
Aus 300 Gemeinden und 40 Denominationen schlossen sich kürzlich kubanische Christen zusammen. Obwohl sie keinen Zugang zu den allgemeinen Werbeplattformen haben, schafften sie es, Tausende auf die evangelistische Kampagne aufmerksam zu machen.
Einst nicht mal in Wörterbuch
Einst hielt Albanien als erste Nation die atheistische Gesinnung in der Staatsverfassung fest. In einem kurz danach veröffentlichten Wörterbuch existierte das Wort «Gott» nicht. Dennoch gehört er heute für immer mehr Menschen zum Lebensalltag.
Zwei Jahre danach
Viele Christen setzten sich nach dem verheerenden Erdbeben 2015 in Nepal für die Opfer ein. Ihr Zeugnis hat bis heute Auswirkungen: Viele Menschen sind seither zum Glauben gekommen. Nicht zuletzt durch ein einheimisches Gemeindegründungsprogramm...
Was früher undenkbar war
Einst wurden Christen in Japan auf Erlass des Kaisers verfolgt und oftmals brutal hingerichtet. Damals hätten sich die Regenten wohl das nun eingetroffene Szenario nicht ausmalen können, dass in Tokio eine christliche Universität eingerichtet wird...

Werbung