Dossier

Ja zum Leben

Zoom
In diesem Dossier finden Sie Artikel zum Marsch fürs Leben, dem Kampf für ungeborene Kinder und über Lebensschutz für Kinder mit Behinderungen, Abtreibung und ähnliches.

Mutter von behindertem Sohn
Melanie (Name geändert) versteht nicht, wieso ihr Sohn so anders ist alle anderen, bis sie die Diagnose erhält. Sie zerbricht schier unter der Last der Schuldgefühle und Überforderung, bis sie Christen kennenlernt, von denen sie beten lernt...
Rückzug in ländliche Ruhe
Nach Austragungen in Zürich und Bern findet der diesjährige «Marsch fürs Läbe» auf dem Land statt, und zwar am Bettag. Das Thema heisst denn auch «Bäte fürs Läbe».
Miss North Dakota
Miss North Dakota Macy Christianson nutzt ihre Plattform, um für das ungeborene Leben einzustehen. Kürzlich sprach sie vor dem Senat ihres US-Bundesstaats über ihr Wirken.
Bustour gegen Abtreibung
In der letzten Woche tourte ein Bus von Abtreibungsfanatikern duch Irland mit dem Versprechen, Abtreibungspillen ohne ärztliche Kontrolle zu verteilen. Ein Bus von Pro Life-Aktivisten folgte ihm und klärte über mögliche Folgen einer Abtreibung auf.
Leben nach der Abtreibung
Als die Abiturientin Summer erfährt, dass sie schwanger ist, geht ihre Welt unter. Die einzige Alternative, so denkt sie, ist die Abtreibung. Doch als sie die erste von drei Tabletten zur Abtreibung geschluckt hat, merkt sie: Es war ein Fehler!
«Jane Roe» verstorben
Norma McCorvey aus dem berühmten Gerichtsfall «Roe v. Wade» ist verstorben. Damals kämpfte sie auf juristischem Weg dafür, dass Ungeborene über das erste Trimester hinaus abgetrieben werden können. Später wurde sie Christin.
Bis zu 80 Prozent Jugendliche
In Paris hat eine internationale Tagung über Lebensrechtsmärsche stattgefunden. Eine der Erkenntnisse eines Überblicks über 9 Länder: Es sind in der grossen Mehrheit junge Menschen, die gegen die Liberalisierung der Abtreibung auf die Strasse gehen.
Zu Abtreibung gedrängt
Die kenianische Gospel-Sängerin Lady Bee durchlitt einst dunkle Phasen. Sie wurde schwanger, als sie noch zur Schule ging. Der Druck aus der Gesellschaft und die Armut der Familie drängten zu einer Abtreibung. Doch sie entschied sich für das Leben.

Anzeige

Werbung

Werbung

Ratgeber

Achtung Stressfallen! Wie man entspannter durchs Leben kommt
Negativer Stress macht krank, zerstört Beziehungen und raubt Lebensqualität. Höchste Zeit also, die...